Spaziergang - Leinen, Alter und Fragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Spaziergang - Leinen, Alter und Fragen

      Hallo lieber Frettchen-Freunde,

      habe leider keinen aktuellen Beitrag bekommen und wollte deshalb einen neuen eröffnen zum Thema - Spazierengehen mit den Frettchen:
      Meine wichtigste Frage, die ich bis jetzt leider noch nicht in Büchern beantwortet bekommen habe: Wann kann man anfangen mit den kleinen Spazieren zu gehen? Also ab welchem Alter, können die Frettchen dafür überhaupt zu jung sein? Habe einmal gelesen, dass man nie früh genug starten kann. Ich habe ja zwei kleine Jungtiere ca.10 Wochen alt und wollte einmal wissen, was ihr empfehlen würdet? Ich denke ich warte noch 2 Wochen, bis ich die ersten Leinenversuche in der Wohnung starte - ist das zu früh?
      Klar wichtig ist es, dass Geschirr richtig passt & die kleinen nicht ausbrechen können. Was gibt es noch für Tipps? Habe gelesen, dass man gar nicht in der Wohnung proben soll, sondern am besten gleich nach draus geht, dann vergessen sie das Geschirr und sind so begeistert von der Umgebung, dass das "angewöhnen" nicht so hart ist.

      Freue mich auf eure Erfahrungen & Tipps :-)
      PS: wenn ich ein aktuelles Thema übersehen habe und das umsonst eröffnet habe, freue ich mich auch über den Link.

      Liebe Grüße
    • Huhu,

      Ganz wichtig ist, dass die Kleinen ihre Impfungen hinter sich haben. Ich würde nie mit ungeimpften Frettchen nach draußen gehen. Sind die beiden schon geimpft?

      Das mit der Leine und dem Geschirr ist ganz unterscheidlich, ich habs immer schon in der Wohnung probiert. Ihnen also das Geschirr angezogen und sie dann durch die Wohnung flitzen lassen. Auch wenn sie das Geschirr loswerden wollen, so sieht man auch obs gut sitzt und sie nicht vllt. doch rauskommen.

      Beim Anziehen selber lenk ich sie immer mit Paste ab.

      Ganz ehrlich, wenn das Geschirr gut sitzt würde ich es einfach mal probieren, die beiden schnappen und raus gehen. Am besten nicht bei der größten Hitze, Frettchen können die ja nicht so gut vertragen, und auch dahin wos ein wenig ruhiger ist. Wasser und ein paar Leckerchen nicht vergessen und dann einfach schauen wie deine beiden auf die Welt draußen reagieren.
    • Hallo Emmy :-)
      Vielen dank für deine schnelle und liebe Antwort! Die erste Impfung haben wir leider erst nächste Woche vor uns, von der Züchterin kamen die ungeimpft und wir haben den schnellsten Tierarzt Termin bei einem frettchenerfahrenen ta bekommen, dens gab. Davor hätten wir es und eh noch nicht getraut, aber voll gut dass du das nochmal extra geschrieben hast. Ich Denk mal so in zwei Wochen gehen wir dann das erste mal raus. Ist es ratsam das Leine gehen jetzt schon mal in der Wohnung auszuprobieren und sie nach und nach daran zu gewöhnen, bevor man die weite Welt erkundet? Oder wenn dann eher gleich mit den ersten Spaziergang verbunden?

      Liebe Grüße
    • Moin,

      ich sage genau wie Emmy, "sie sollten geimpft sein" und dann kann´s los gehen.
      Wenn die Grundimmunisierung durch ist,das Geschirr anziehen und raus.Dass ist das Beste um sie an das Geschirr zu gewöhnen,denn draußen ist alles neu und sie haben dann sicher andere Sachen im Kopf,als sich um das doofe Geschirr zu kümmern ;)

      Zum anziehen einfach mit Paste ablenken,das kommt immer gut und somit verbinden sie auch gleich eine Belohnung mit dem Geschirr.
      LG, David und die Wusels
    • Hallo :-)

      Ich würde das Geschirr definitiv schon vorher in der Wohnung testen! Meine Fähen waren nämlich noch zu klein und eine hatte plötzlich den Halsgurt um den Bauch liegen -> Panik, Schmerzen und ein wildes um-sich-beißen! Wäre ich draußen gewesen, hätte ich das nicht händeln können!
      Wenn du draußen bemerkst, dass das Geschirr noch zu groß ist, ist es zu spät, dann hat dein Frettchen sich schon befreit und ist eventuell weg.

      Wenn du alleine raus gehst, nimm am besten nur ein Frettchen mit. Das ist schon eine Herausforderung. Ich gehe auch mal mit 1 1/2 Frettchen raus: Zwei Leute, drei Frettchen. Wenn dann etwas unvorgesehenes passiert, muss der andere zwei Frettchen nehmen und ich kümmere mich um den Vorfall. Bei mir hat sich mitunter schon eine Leine vom Geschirr gelöst und zweimal haben die Nasen es geschafft, sich zu befreien. Lass dein Frettchen nicht ins Gebüsch gehen, da verheddert es sich und meide Zäune. Schlüpfen sie darunter durch, kommen sie entweder gar nicht zurück oder sie nehmen garantiert ein anderes Loch (beim Maschendrahtzaun). Frettchen halt. ;)

      Ansonsten wünsche ich dir schonmal viel Spaß draußen!
      Liebe Grüße
      Lilcissa
      [Blocked Image: http://i762.photobucket.com/albums/xx269/Lilciss/GIMP/Sig.jpg]
      Unvergessen: Kaira, Ginny, Loony, Yuna, Bacardi, Tequila, Frechdachs, Negrito und Timid!
    • Hallo ich hätte auch noch eine Frage zum spazieren gehen :-)

      Das Video ist ja super da weiß ich dann schon mal wie es gehen kann :-) (sofern klein Frettchen mitspielt)



      Die Kleinen könne ja ihre Temperatur nicht selbst regeln, also sollte es ja weder zu heiß, noch zu kalt sein. Wann ist denn der Beste Zeitpunkt raus zu gehen? Frühsommer? So um die 20°? Oder darf es auch kälter sein?

      Wie vertragen die direkte Sonnenstrahlung?

      Danke für eure Tipps