Meine Erfahrung mit Frettchenurlaub

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Meine Erfahrung mit Frettchenurlaub

      Also mir geht es immer so, wir planen unseren Urlaub und ich habe ein schlechtes Gewissen, da ich meine Bande (z.Z. 7 Fellpopos) dann auch in eine Urlaubsbetreuung, für mich gefühlt weggeben, muss.

      In den Jahren zuvor konnte ich meine Wohnungsfurzer einer guten Freundin - selbst Frettchensklave -, auch ganz in meiner Nähe wohnend, vorbeibrigen. Die Liebe musste krankheitsbedingt ihre eigene Haltung reduzieren, d.h. Wusels die über die RBB gegangen waren wurden nicht mehr ersetzt. Aber für zwei Wochen hat sie sich immer gefreut, wenn meine zu Besuch kamen und das über Jahre. Leider hat sich ihr Gesundheitszustand in diesem Jahr so verschlechtert, dass trotz der Freude über den Urlaubsbesuch die Belastung für sie zu groß gewesen wäre.

      Jetzt steht man da, wem kann ich meine Würste anvertauen. Ist halt auch schwierig mit 7 Stück = 2 Gruppen und dann noch Wohnungshaltung, ältere Semster inkl. Medikamentengabe etc.. Und ein Urlaub mit Frettchen kommt für meinen Mann überhaupt nicht in Frage :cursing: , denn er braucht ja auch Urlaub von der Bande.

      Aber ich hatte Glück und habe zwei wirklich tolle Betreuungen im Rhein-Main-Gebiet gefunden. Für den Winter mit reiner Wohnungshaltung und für den Sommer ein tolles Domizil draußen. Tolle Unterkunft, tolle Menschen - perfekt und ich konnte mich im Urlaub ohne schlechtes Gewissen entspannen, bis halt auf die Sehnsucht nach den Stinkern.

      Da ich nicht weiß, in wie weit ich hier "Werbung" machen darf ....
      Nur wenn jemand mal im Rhein-Main-Gebiet eine gute Urlaubsbetreuung sucht, kann ich dann gerne den Kontakt herstellen. Bzw. wenn es von den Admin's erlaubt ist bzw. wird, werde hier noch mehr Infos kundgeben.

      Für Silvester und den kommenden August habe ich auf jeden Fall direkt wieder Frettchen-Wellness-Urlaub gebucht.

      Viele Grüße
      Tine
    • Hallo,

      das finde ich ja mal ganz spannend. :thumbsup: Ich komme aus Hamburg und wüsste gar nicht wohin mit meinen Wussels. Ich bin deswegen schon seit Jahren nie länger als 1,5 Tage weggewesen, da ich mich ja sowas von extrem schwer tue meine Püppies abzugeben. :pinch: Meine Frettchen sind extrem auf mich fixiert. :whistling:

      Ich war mal vor ca. 3 Jahren für 5 Tage im Urlaub gewesen und mein damaliger Freund hatte meine Frettchen versorgt. Und ich kann meine Hand dafür ins Feuer legen, dass er sich gut um sie gekümmert hatte. Doch als ich nach 5 Tagen wieder da war, hatte ich das Gefühl, dass meine Frettchen leicht verstört waren, weil ich 5 Tage nicht da war.Ich glaube die haben in der Zeit sehr gelitten, weil ihre Dosi nicht mehr da war. (Wie bei Hunden, wenn der Besitzer ohne sie in Urlaub fährt.) Seitdem bringe ich es nicht mehr übers Herz länger wegzufahren.......

      Aber manchmal würde man ja doch gerne mal für ein paar Tage raus und somit würde ich mich freuen, wenn hier jemand Erfahrungsberichte zur Urlaubsbetreuung in Raum Hamburg posten könnte. Da ich auch schon ältere Semester habe und auch 5 davon, sind meine Freunde doch leicht überfordert mit der Bande. :whistling: Zumal einige sich schon schwer mit der Fütterung tun, da es manchmal schon sehr blutig ist, mit den ganzen Innerein..... :arghs: :rolleyes:


      LG Carolin