Weißdorntropfen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Weißdorntropfen

      Hallöchen!

      Ich habe den Tip/die Empfehlung bekommen meinem Herrn Senior mal Weißdorntropfen unter zu schmuggeln.

      Was würdet ihr da zur Dosierung und zur Häufigkeit der Einnahme sagen?

      Habe heute mal versucht einen Tropfen einzuschleusen während er Paste schleckt aber ihn hats furchtbar geschüttelt, riecht auch schon echt widerlich ...
      Gibts da überhaupt eine Möglichkeit das ohne "Gewalt" reinzubekommen?

      Hoffe ihr habt da ein bisschen Erfahrung um mir weiter zu helfen! :D
    • Hallo
      hat der TA die empfohlen? Dann kann er Dir auch die Dosierung nennen. Falls nicht, finde ich es nicht gut und es kann auch ins Auge gehen, einfach homöopathische Mittel ohne den Rat eines Fachmanns zu geben. Auch pflanzliche Mittel sind nicht zu unterschätzen, weil man nie weiss, wie das Tier darauf reagiert. Oft gibt es bei homöopathischen Medis auch eine Erstverschlimmerung, zudem sollte erst der Gesundheitszustand abgecheckt werden, ob organische Erkrankungen vorliegen.
      Liegen Organerkrankungen vor, sollte man nicht selber mit pflanzlichen Mitteln herumdoktern, besonders, wenn die Tropfenform meist noch Alkohol enthält.

      LG Bärbel
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky

      The post was edited 1 time, last by bluelagoon ().

    • also die Empfehlung habe ich von Gisela Goclik, ich glaube ein paar hier kennen sie, sie hat mal in einer Praxis gearbeitet, kümmert sich aber immer noch privat um allerlei Getier und vor allem Frettchen.

      Sie hat mir die Tropfen empfohlen um ihn zu unterstützen, sie sagte im Alter kann/muss man da ein bisschen nachhelfen.
      Er hatte lange seltsames Röcheln, das haben wir wieder in den Griff bekommen, sonst ist er recht fit, bei dem letzten Test waren auch seine Werte alle im grünen Bereich.

      Und noch ist ja nichts von dem Mittel im Tier gelandet :whistling:
      wollte deswegen auch hier mal rumfragen ob einer Erfahrungen damit gemacht hat.

      Habe es vllt wirklich unterschätzt ...? Pflanzlich und man kriegts einfach so, klingt ja erstmal harmlos. Dachte vllt ist es wie das Grünlippmuschel Zeug. Aber dafür befrage ich ja extra mehrere Quellen :D
      Ich werde auch nochmal meinen TA anrufen.
    • Hallo CooCoo
      Nun, deswegen habe ich ja gefragt, ob die Empfehlung von einem TA kommt. Wen der Tip von Dr. Goglic kommt, die hier auch unter Frettchenerfahrenen TÄ steht, auch wenn sie so selber nicht mehr praktiziert, ist es vollkommen ok. Allerdings würde ich sie noch mal fragen, wie die Dosierung ist, und ob der Weißdorn in Pulverform nicht besser in das Freddel reinzubekommen wäre :-)

      LG Bärbel
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky
    • Hallo CooCoo,

      ich würd auch mal nachfragen, ob es das nicht als Globuli gibt. Und dann aber auch die richtige Dosierung, heißt glaub ich N4 und N8 oder so.
      Die Globulis lassen sich ganz einfach in ein Frett schmuggeln :thumbup:
      Bei Flüssigkeiten ist das meistens sehr anstrengend, denn erstens schmeckt es nicht und zweitens muß man aufpassen, daß es keinen Alkohol enthält.

      Wofür oder -gegen ist denn Weißdorn gut?

      LG
      Iris
      Urlaub MIT Frettchen :sehrgut:


      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten, es ist ja schließlich seines. :girl:
    • Pulver oder so wäre natürlich super, diese Tropfen riechen echt bestialisch. Will mir gar nicht vorstellen wie die schmecken, mutig genug mal ein Tröpfchen zu probieren bin ich auch nich :xD:

      Hab grad kurz gegooglet, kann aber nur Dragees finden ...

      Iris: Weißdorn soll wohl gegen altersbedingte Herzschwächen gut sein und einer Verschlimmerung vorbeugen.
    • Hmm, also Pulver finde ich auch nicht. Es gibt aber wohl grosse Qualitätsunterschiede was die Wirksamkeit betrifft oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=66460&bernr=06
      Vielleicht gibt es die Tropfen ja auch ohne Alkohol, ich würde noch mal Dr. Goclic fragen.
      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
      Kurt Tucholsky
    • Hey Bärbel, nun weiß die Welt, daß Du internetmäßig hinterm Mond lebst :D
      Schon mal was von Google gehört :girl:
      Guck mal hier: google.de/#q=globuli+wei%C3%9Fdorn :search:

      Kein Wunder, daß Du es mit FB auch nicht hast :stick:

      :xD: :xD: :xD:

      -----------------------------------------
      Übrigens heißen die Konzentrationen nicht N4, sondern alles mit "D". Da sollte man sich nochmal schlau machen.
      Urlaub MIT Frettchen :sehrgut:


      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten, es ist ja schließlich seines. :girl:
    • bluelagoon wrote:


      Du bist doch bestimmt jedesmal am aufatmen, wenn Du es geschafft hast, den Computer anzuschalten :lol:
      Nööööö, dazu hab ich meine Leute [Blocked Image: http://www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a016.gif]
      Dann läuft er 8 Stunden und zum ausmachen zieh ich den Stecker [Blocked Image: http://www.cheesebuerger.de/images/midi/frech/a036.gif]

      Ich versteh gar nicht, warum die Jungs und Mädels von der IT mich immer so komisch angucken :hmm:

      (OT Ende [Blocked Image: http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a033.gif])
      Urlaub MIT Frettchen :sehrgut:


      Wenn jemand ein Problem mit mir hat, darf er es ruhig behalten, es ist ja schließlich seines. :girl:
    • Ich möchte auch hier noch mal darauf Hinweisen, dass es einen großen Unterschied gibt, ob mit Weißdorn-Tropfen (Pflanzliches Arzneimittel) oder Weißdorn-Globuli (Homöopathisches Arzneimittel) behandelt wird!

      Siehe auch Homöopathische und pflanzliche Arzneimittel - Nicht das Selbe!

      Und wenn Frau Goclik Tropfen verschrieben hat stellen Globuli keine Alternative dar!

      Liebe Grüße
      Sabine
    • Sie hatte auch erwähnt, dass es die Tropfen nur mit Alkohol gibt und hat sie trotzdem empfohlen.

      Wird dann wohl seine Richtigkeit so haben ... schade, die Tropfen werden schwer reinzubekommen sein :blerg:

      Wäre ja traumhaft gewesen wenn Globuli auch so wirken. Aber interessant das alles zu wissen!
    • ich als THP lege jetzt mal ein VETO ein.
      Ich würde so einem kleinen Tier ungerne die alkoholischen Tropfen verabreichen wenn es eine Alternative gibt.
      Der Weißdorn in den Tropfen ist ganz klar höher dosiert, daher wird die Wirkung schneller und deutlicher eintreten aber leider muss der Alkohol über die Nieren wieder abgebaut und ausgeschieden werden.

      Die Streukügelchen oder Globuli haben den reinen Inhaltsstoff, sie werden auch grundsätzlich bei Kreislaufbeschwerden etc. mit eingesetzt, haben eine sanftere, vielleicht nicht ganz so schnelle Wirkung sind aber gerade für Senioren deutlich harmloser. In niedriger Potenz wie D6 und nicht mehr als 2X3 Kügelchen ist das viel idealer.... und es wird auch besser aufgenommen, weil sie eben weder stark riechen noch schmecken

      meine 5 Cents
      Es grüßen Amy, Mia, Milow und Loulou, sowie das Dosi

      Die Erinnerung ist ein Fenster
      durch das ich Dich sehen kann,
      wann immer ich will.
      (Verfasser unbekannt) für meine Unvergessenen: Yonah, Chess, Sancho, Pepper und Vincent
    • Shamea wrote:

      Die Streukügelchen oder Globuli haben den reinen Inhaltsstoff

      Wenn es sich um die homöopathisch hergestellten Globuli handelt frage ich mich, welcher Inhaltsstoff das denn sein soll? Geht man streng nach der homöopathischen Lehre IST da schlicht und einfach kein Inhaltsstoff mehr.

      Das man ein kleines Tierchen nicht mit Schnapps vollpumpen sollte ist klar.

      Wenn aber eine Tierärztin eine alkoholische Tinktur (Pflanzenextrakt in Alkohol) verschreibt sind homöpathische Globuli ("informiertes Wasser auf Zuckerkugeln") schlicht und einfach keine "gleichwertige" Alternative.

      Jeder mag seine Tiere behandeln wie er es für richtig hält, wenn man sich dafür entscheidet, auf die Homöpathie zu bauen, vollkommen okay.

      Ich halte es aber nicht für richtig, jemandem, der keine Ahnung von Homöopathie hat Globuli als gleichwertig zu verkaufen. Gerade wenn es der Anordnung der Tierärztin wiederspricht.

      Liebe Grüße
      Sabine
    • Ich halte es genauso für falsch alles blind hinzunehmen, egal ob TA oder THP und sich und die Möglichkeiten nicht zu hinterfragen.

      Wenn ich einem der TÄ die ich schon erlebt habe (leider) blind vertraut hätte, wäre mein Tier Jahre früher gestorben..
      auch das ist nicht der Weisheits letzter Schluss
      Es grüßen Amy, Mia, Milow und Loulou, sowie das Dosi

      Die Erinnerung ist ein Fenster
      durch das ich Dich sehen kann,
      wann immer ich will.
      (Verfasser unbekannt) für meine Unvergessenen: Yonah, Chess, Sancho, Pepper und Vincent
    • Shamea wrote:

      Ich halte es genauso für falsch alles blind hinzunehmen, egal ob TA oder THP und sich und die Möglichkeiten nicht zu hinterfragen.

      Wenn ich einem der TÄ die ich schon erlebt habe (leider) blind vertraut hätte, wäre mein Tier Jahre früher gestorben..
      auch das ist nicht der Weisheits letzter Schluss
      ich war schon bei so vielen Ärzten, viele auch die mir in Foren empfohlen wurden.
      Mir wurde bei vielen das Geld aus der Tasche geleiert für eine Diagnose die Gisela und mein jetztiger Arzt (und ich WÜNSCHTE ich würde übertrieben) mit einmal abtasten und horchen erkannt haben.
      Ein aus Foren empfohlener Arzt hat mein Frettchen sogar falsch behandelt.
      Meinen jetztigen Arzt habe ich noch in keiner Liste gesehen.

      Trotzdem sehe ich die Verschreibungen der Ärzte zu denen ich gehe eher als Empfehlung, ich hoffe also das "blind" war nicht auf meinen Post direkt bezogen.
      Bin da nämlich ganz deiner Meinung!


      Ich weiß leider nicht wieviel Alkohol in solchen Tropfen steckt.
      Ist das eine Gefahr von Nebenwirkungen/Schäden die so schnell wie die Linderung eintreten?
      Ist das eher etwas das auf Dauer Probleme bereitet?
      Innerhalb einiger Jahre?
      Kann man das überhaupt so sagen?
    • Hallo!

      Es spricht ja absolut nichts dagegen, sich nach Alternativen umzusehen. Das halte ich auch für sehr wichtig - auch ich kann so manches Liedchen von Fehlbehandlungen beim Tierarzt singen!

      Aber: Wenn man eine Alternative gefunden hat muss man auch diese überprüfen und hinterfragen um in der Lage sein, eine Entscheidung zu treffen.

      Wenn man dann zu der Meinung kommt "Zuckerkugeln mit informiertem Wasser stellen für mich eine Alternative gegenüber dem ethanolischen Pflanzenextrakt dar" - kein Problem. Das kann ja jeder letztlich handhaben wie er will.

      CooCoo wrote:

      Ich weiß leider nicht wieviel Alkohol in solchen Tropfen steckt.
      Ist das eine Gefahr von Nebenwirkungen/Schäden die so schnell wie die Linderung eintreten?
      Ist das eher etwas das auf Dauer Probleme bereitet?
      Innerhalb einiger Jahre?
      Kann man das überhaupt so sagen?

      Welches Präparat hat Frau Goclik genau verschrieben? Hat das eine Packungsbeilage? Da müsste die Zusammensetzung eigentlich drin stehen, genau so wie eventuelle Nebenwirkungen (aber Achtung, das wird sich um ein Präparat für Menschen handeln, Frettchen können durchaus anders reagieren. Ich vermute aber mal, das ist nicht das erste Mal, das Frau Goclik das verschreibt, die müsste dann eigentich Auskunft geben können).

      Wieviele Tropfen sollst du geben?

      Ich vermute mal, es wird ich um eine Mischung aus Wasser und Ethanol handeln. Eventuell könntest du den Alkohol dann auch abdampfen lassen (die benötigte Anzahl Tropfen auf eine Untertasse und warten, bis der Alkohol weg ist/du ihn nicht mehr riechst, ist ja gut flüchtig das Zeug :)) und den Rückstand dann mit Paste verreiben und abschlecken lassen. Allerdings kann ich nicht sagen, ob der Wirkstoff auch flüchtig ist.

      Liebe Grüße
      Sabine
    • Guten Morgen,

      das mit dem Abdampfen ist eine gute Idee, mir stellt sich allerdings auch die Frage wie flüchtig der Inhaltsstoff ist, das kann ich auch nicht abschätzen. Ich kenne es aus der Aromatherapie das viele Stoffe flüchtig sind... manche auch schon ohne Verdampfen oder Vernebeln...
      wobei ich den Weißdorn darin nicht so einschätze aber meine Hand wollte ich auch nicht ins Feuer legen.
      Es grüßen Amy, Mia, Milow und Loulou, sowie das Dosi

      Die Erinnerung ist ein Fenster
      durch das ich Dich sehen kann,
      wann immer ich will.
      (Verfasser unbekannt) für meine Unvergessenen: Yonah, Chess, Sancho, Pepper und Vincent