Blut abnehmen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Blut abnehmen

      Huhu,

      hab jetzt noch etwa 2 Stunden Zeit mich darüber zu informieren, dann ist es für Oskar soweit und für seine Dosenöffner das erste Mal, dass bei ner Fritte Blut abgenommen wird.....

      Deswegen hab ich gleich ne Frage, aber nicht lachen...
      Wo wird denn das Blut abgenommen? Da ich Oskar immer bei unserer TÄ halte, wäre es nicht verkehrt, dass schon vorher zu wissen. Wird das Blut aus dem Vorderbeinchen abgezapft?

      Und immer wieder hab ich gelesen,. dass wohl das Blutabnehmen nicht so ne tolle Sache für Frettchen ist. Hat hier denn jemand andere Erfahrnung, also wo die Fritte alles über sich hat ergehen lassen, ohne alles vollzusch*** und zu beißen?

      Als wir vor 2 Wochen bei unserer RÄ waren, wurde an Oskars Bauch est mit einem Klebestreifen und dann mit einer Art Rasierklinge gerumgewurschtelt, bis sich herausstellte, dass er einen Pilz hat.... Hauptsache seine Paste war da, solange war er komplett ruhig ohne zu zucken... als einmal die Paste etwas weiter weg war, hat er sofort Terz gemacht.... mir wärs ja lieb, wenn er sich heute wieder so benehmen würde..... aber meine Chancen stehen wohl eher schlecht, oder?

      So, genug gesabbelt, jetzt seid ihr dran... =)

      LG
      Alveradis
    • Hallo Alveradis,

      erstens mal, warum sollten wir lachen. Ich hatte bis vor kurzem auch keine Ahnung, wie das mit dem Blut abnehmen funktioniert.

      Bei unserer BamBam wurde ja notgedrungen 3 x Blut abgezapft. Also wurden 3 von 4 Pfoten auch angepiekst. Als erstes wird das Beinchen rasiert (jeder TA hat ein anderes Bein, wo er lieber rasiert. Normalerweise werden die Vorderläufe genommen). Dann solltet ihr mit mind. 2 Personen das Tier festhalten, weil Blutabnahme ist nicht angenehm. (Vor allem nicht für mich, wo ich doch kein Blut sehen kann und beinahe ohnmächtig geworden bin :D) Dann ist schon fast alles geschafft. Wenn dann noch jemand eine Hand frei hat, dann Paste vor die Schnüss halten.

      LG und alles Liebe.

      Dana
    • Unser TA probiert es erst mit einem nagel inschneiden. Passiert glaube ich jedem mal dass er/sie zu tief de nagel abschneidet. Fuer mehr blut eine kleine narcose und dan wird aus dem nacken blut abgenommen.
      Beide sind nicht schoen aber muessen ab und zu mal passieren.
      gruesse Yvonne
    • Unser TA probiert es erst mit einem nagel inschneiden. Passiert glaube ich jedem mal dass er/sie zu tief de nagel abschneidet. Fuer mehr blut eine kleine narcose und dan wird aus dem nacken blut abgenommen.


      hm also steinigt mich wenn ich falsch liege, aber auf so eine idee würde mein TA nie kommen ?(

      erstmal in die hauptader einer kralle schneiden??? und wenn mehr blut gefordert wird aus dem nacken??? sorry aber das blut muss doch direkt aus der vene geholt werden, wie aber will ein TA eine vene im nacken finden??? mir kommt es zumindest sehr ungewöhnlich vor. Ich kenne es auch aus einem bein.

      sorry aber kralle anschneiden oder nackenpieken finde ich alles andere als sachgemäß. falls ich mich irre lass ich mich gerne belehren, aber würde mein TA auf die idee kommen meinem Frett mit absicht in die kralle zu schnibbeln würde ich ihn ihn etwas abschnibbeln :rolleyes:

      mal ein vergleich, lass dir mal blut abnehmen und dann schneide dir mal so derb in den fingernagel das es blutet, was tut länger weh?

      ausserdem ist doch das infektionsrisiko bei einer offenen wunde an der kralle viel höher, da die tiere damit evt. am gleichen tag durch dreck oder kot laufen. tz irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen

      The post was edited 1 time, last by pologirl ().

    • Hi,

      also Blut von Kralle oder Nacken hab ich auch noch gar nie gehört. Und bei uns wurde immerhin schon 3 Fretts angezapft. Bei unserem TA und auch in der Tierklinik wurde immer ein Hinterbein ausgesucht, also praktisch die Wade.

      Bei Ernie und Bert war ich nicht dabei, das war als wir sie bekommen haben und ein Check gemacht werden sollte, da unsere beiden ersten Fretts in eher runtergekommenen Käfigen gesessen hatten und wir Angst hatten, daß die irgend ne Krankheit haben. Ernie und Bert wurden angezapft als ich in der Arbeit war.

      Snoopy war sehr krank, er ließ sich inzwischen alles gefallen und starb ein paar Tage später. Wahrscheinlich hat er von der Blutabnahme schon nicht mehr allzuviel mitbekommen.

      Berti wurde ein zweites Mal Blut abgenommen. Wir haben ihn zu dritt festgehalten und selbst da war es echt ein großer Kampf. Er wurde dann sogar in ein Handtuch gewickelt, damit er ned so strampeln kann. Vitapaste war sogar fast uninteressant und das will bei Berti schon was heißen!

      Grüßle

      Ingrid mit Peter und Anhang
      Grüßle

      Ingrid mit Peter und Anhang
      [Blocked Image: http://www.beepworld.de/memberdateien/members/frettchen-team-bayern-ev/ftbev-banner.gif]

      Milka (Choclate-Harlekin-Mädel), Mrs. Gonzales (dunkles-Iltis-Mädel), Rajesh (Siam-Bub), Brainy (ex Panda - jetzt DEW-Bub), alles Abgabis, alle 2010 geboren
      und Snoopy, Sally, Ernie, Bert, Pumchen sowie Rocko im Herzen

      Wir werden sehen, was wir sehen werden.
    • Hi,

      was bei einem Tier ein echtes Problem ist, kann bei einem anderen völlig friedlich funktionieren. Das schafft ihr schon!

      Grüßle

      Ingrid mit Peter und Anhang
      Grüßle

      Ingrid mit Peter und Anhang
      [Blocked Image: http://www.beepworld.de/memberdateien/members/frettchen-team-bayern-ev/ftbev-banner.gif]

      Milka (Choclate-Harlekin-Mädel), Mrs. Gonzales (dunkles-Iltis-Mädel), Rajesh (Siam-Bub), Brainy (ex Panda - jetzt DEW-Bub), alles Abgabis, alle 2010 geboren
      und Snoopy, Sally, Ernie, Bert, Pumchen sowie Rocko im Herzen

      Wir werden sehen, was wir sehen werden.
    • So, wieder da....
      Aber Fritte hat ihr Blut behalten.... bis Dienstag.... Da es am WE nur rumgammeln würde, wollte die TÄ erst Anfang nächster Woche abzapfen....

      Dafür haben wir gleich mal Sanae mit gezeigt.... anstatt nach dem Fellwechseln abzunehmen, wurde sie immer dicker (seit Anfang Januar kastriert).... sie hatte im Winter ihr Höchstgewicht bei etwa 770 Gramm... jetzt wiegt sie etwa 950 Gramm....

      Asnea ist recht dünn geworden, wiegt aber immer noch 850 Gramm 8o So haben wir etwa geschaut, denn das Winterhöchstgewicht lag bei etwa 960 Gramm und sie ist wirklich dünn geworden, eine richtige halbe Portion.

      Und Oskar wiegt zwischen 1400 und 1500 Gramm.... alles ohne Paste, nur ganz kurz geschaut, deswegen so ungenau.... ist aber gut das Gewicht (sollte nicht unter 1400 Gramm *find*).

      TÄ hat Sanae übrigens abgetastet und meinte, es sei alles Bauchspeck, was da so dick ist.... hmmm... die bekommen eigentlich nur noch selten irgendwelche Dickmacher und sie ist bei den Leckerlies am wählerischsten, bzw. geht dadurch sogar teilweise leer aus.... Ist dann natürlich merkwürdig, dass sie so dick wird....

      Also, am Dienstag gibts dann hier genaueres dazu, wie das Blutabzapfen war.....

      Danke euch auf alle Fälle für eure Antworten.
    • Mir wärs auch lieber gewesen, es hätte heute schon geklappt... jetzt 4 Tage weiter grübeln, wie sich Oskar wohl benimmt *g*

      Dafür muss mein freund am Dienstag frühs extra freinehmen.... weil der TA-Besuch eigentlich sowieso erst für Montag geplant war.... da hab ich aber Spätschicht, sprich mittags bis nachts bin ich nicht da.... und ich will ja beim Blutabzapfen dabei sein... als uns das wieder einfiel, sind wir eben heute schon hin, naja.... hat ja dann nix gegeben. Da mein Freund Montag Vormittag keine Zeit hat, muss es eben Dienstag werden.... :rolleyes: Weiß gar nicht, warum ich so nervös bin, dass ich so nen Blödsinn sabbel :D
    • So, der Dicke hat es ganz tapfer über sich ergehen lassen....

      Fritte wurde auf den Rücken gelegt, ich hielt ihn vorn am Kopf fest, mein Freund hinten, eine Helferin streckte etwas das Ärmchen und die Ärztin nahm das Blut.
      Erst wurde am rechten Vorderbeinchen Blut genommen... Rasur und Einstich gingen ohne Probleme, aber als das Blut etwas tröpfelte, hat Oksar etwas gezuckt (beim Menschen kitzelt das etwas, ist bei Fretts vielleicht genauso?).... da am rechten Beinchen nicht genug kam, musste auch das linke herhalten.... dort kam viel mehr (hätte wohl auch nur linkk gereicht, weiß man ja aber nicht vorher)... links genau das selbe Spielchen.... für Oskar ist wichtig, dass Paste da war...

      Hoffentlich müssen wir das nicht irgendwann mit den beiden Fähen machen.... das wird dann ein richtiger Kampf.... Oskar dagegen schien recht zufrieden... als ich dann den Vorderkörper etwas angehoben hatte und er fast wie ein Mensch im Sessel lümmelte, schaute er total zufrieden und schleckte Paste.

      Die TÄ wollte übrigens erst mit so einem kleinen Maulkorb probieren.... war aber Oskar viel zu groß.... hatte auch erzählt, dass eine andere Fritte mal eine früherere Helferin in den Nagel gebissen hat und diese anschließend eine Tollwutimpfung bekommen durfte... deswegen sei man etwas vorsichtiger.

      Morgen kann dann wegen dem Ergebnis angerufen werden..... *wieder wart*
    • Kann man das Ergebnis eigenltich schriftlich bekommen oder ist es normal, wenn man nur gesagt, bekommt,Tier gesund oder da und da etwas me4rkwürdige Ergebnisse oder so...

      Morgen will ja mein Freund da anrufen und er denkt auch von sich aus, dass er unsere TÄ fragt, ob sie das Ergebnis zufaxen oder mailen kann... aber hat er ein Recht dazu?
    • Natürlich kannst du die Blutwerte in Form einer Kopie anfordern - das Original wird der TA wohl behalten. Ich habe sogar das Orginal erhalten, weil die Untersuchungen über ein Fremdlabor erfolgten. Ich würde es in jedem Falle anfordern.
    • So, nachdem sich gestern das Labor Zeit gelassen hat, haben wir heute die Ergebnisse bekommen.... ich selber wars nicht mit abholen, aber mein Freund meinte, dass nur ein Wert etwas erhöht wäre, was aber nicht tragisch sei, aber ansonsten wäre Oskar gesund. :-)